Buchhaltung  Lohnverrechnung  DOWNLOAD  Support  Preisliste  Bestellung  Kontakt

so easy kann Support sein

easy2000 Software für Ihr Business

Support aktuelle Themen 


Hier finden Sie sofort Hinweise und Lösungen zu Ihren Fragen ...

  

 

 

 >>  Suchen und finden Sie mit [strg]+[f]

 

 >>  Hilfe zum Suchen und Finden 

 

 >>  Ich brauche einen Techniker

 

 

 

Fragestellung Lösung
Meine Lohnverrechnung oder Buchhaltung funktioniert nicht richtig.

Es sind aktuelle Patches verfügbar, installieren Sie diese bitte mit: 

 

Doppelte Buchhaltung 2018

 

Lohnverrechnung 2018

 

Sind meine easy2000-Programme von der DSGVO betroffen, welche im Mai 2018 in Kraft tritt? Sehen Sie bitte die Informationen der WKO 

Betroffen Sind alle Programme, welche Daten von Personen verarbeiten: Kunden und Lieferanten in der Buchhaltung, Mitarbeiter in der Lohnverrechnung, Kunden und Lieferanten sowie Interessenten in der Faktura/Warenwirtschaft bzw. Rechnungsprogramm und in der Registrierkasse. 

Wir arbeiten derzeit an entsprechenden neuen Modulen die bis Mai zur Verfügung stehen werden. 

 

Das Programm ist beim Start und im Betrieb seit einigen Tagen sehr langsam

 

Mit dem automatischen Windows 10 Update der Version 1709 sind manche Programme langsamer als vorher. Es bleibt abzuwarten ob das Problem mit künftigen Windows-Updates behoben sein wird.

Eine Verbesserung kann auch ein Update auf die aktuelle Version bewirken (Signaturen). Nach dem Update muss der Computer neu gestartet werden.

Unter Windows 10 im neuen "Defender Security Center" sollten Sie den Ordner von easy2000 als Ausnahme hinzufügen. HINWEIS: den Defender auszuschalten bringt oft keine Verbesserung - es ist erforderlich eine Ausnahme hinzuzufügen!  

Für Registrierkassen mit Sicherheitseinrichtung fügen Sie auch den Ordner von A-Trust ("C:\Program Files\A-Trust GmbH") als Ausnahme hinzu. 

Wenn Sie eine andere Sicherheitssoftware verwenden, sollten bei dieser auch Ausnahmen hinzugefügt werden.

    

Was ist zu tun wenn die Datenbank der Registrierkasse defekt ist und nicht repariert werden kann?

 

Die Datenbank kann aus dem Autobackup zu einem früheren Zeitpunkt wiederhergestellt werden. Abhängig vom Zeitpunkt kann es zu einem Verlust von Belegdaten kommen. Diese Belegdaten müssen nach der Wiederherstellung aus dem Autobackup nacherfasst werden. Wie detailliert die Nacherfassung erfolgen muss wäre bitte mit Ihrem Steuerberater abzuklären.

Sehen Sie dazu auch den nächsten Punkt.

 

Was ist zu tun wenn die Datenbank der Registrierkasse defekt ist und nicht repariert werden kann und die Wiederherstellung aus dem Autobackup zu einem Datenverlust führen würde der nicht nacherfasst werden kann?

 

Ist eine Reparatur der Registrierkasse nicht möglich, oder wurden Daten im Datenerfassungsprotokoll beschädigt, muss das alte Datenerfassungsprotokoll gesichert und die Registrierkasse außer Betrieb genommen werden. In solchen Fällen ist jedenfalls eine neuerliche Inbetriebnahme erforderlich.

Quelle > BMF

 

Gehen Sie bitte wie folgt vor, wenn eine Reparatur nicht möglich ist:

Erstellen Sie soweit das noch möglich ist, wie folgt eine Datensicherung:

1. Monatsbeleg, Jahresbeleg und Schlussbeleg erstellen und aufbewahren ...
2. Tagesabschluss durchführen (erstellt Datenerfassungsprotokoll gem. BAO)
3. Datenerfassungsprotokoll RKSV exportieren
4. Komplettsicherung des Ordners C:\easy2000\V-Kasse bzw. C:\easy2000\G-Kasse

Details sehen Sie bitte im PDF-Handbuch
 

 

Außerbetriebnahme der alten und Inbetriebnahme einer neuen Registrierkasse:

1.) Kopieren Sie den Ordner der easy2000 Registrierkasse.

Kennzeichnen Sie den Namen des kopierten Ordners mit der Kassen-ID z.B. "C:\easy2000\V-Kasse_ID_1" zur Archivierung der alten defekten Registrierkasse.

2.) Stammdaten für neue Datenbank vorbereiten: 

Jetzt werden die Stammdaten (Artikel, Kunden, ...) der alten Kassen-Datenbank in eine neue Datenbank übertragen:

Legen Sie im ursprünglichen Ordner von easy2000 eine Datenbank namens TEST an und kopieren die Stammdaten (+ Artikel und Kunden) aus der Datenbank DATEN.

3.) Löschen Sie dann im ursprünglichen Ordner: 

> die defekte alte Datenbank namens DATEN (Verwaltung EIN / Firma öffnen / markieren und [Löschen]).

> löschen Sie im Windows Explorer den alten Ordner namens "QR"

> löschen Sie den alten Ordner namens "RKSV_DEP_Beleg"

> löschen Sie eventuell vorhandene alte Textdateien namens "DATEN_POS*.TXT"

4.) Legen Sie eine neue Datenbank namens DATEN an und kopieren die Stammdaten von der Datenbank TEST.

Bearbeiten Sie die Firmendaten und nehmen die Sicherheitseinrichtung für die neue Datenbank in Betrieb (neue Kassen-ID, neuer AES256 Schlüssel und Signaturkarte erneut auslesen).

5.) Meldungen in FinanzOnline

Die Außerbetriebnahme der defekten Registrierkasse und die Registrierung der neuen Registrierkasse (neue Datenbank) ist in FinanzOnline zu melden.

Zur Inbetriebnahme der neuen Registrierkasse (neue Datenbank) und den Meldungen bei FinanzOnline sehen Sie bitte das PDF-Handbuch

 

Ich habe noch keinen Jahresbeleg ausgedruckt obwohl das neue Jahr schon lange begonnen hat. Was kann ich tun?

Drucken Sie den Jahresbeleg so rasch als möglich aus und prüfen diesen mit der BMF Beleg Check App. Sollte die Prüfung von der BMF Beleg Check App nicht mehr angenommen werden, wenden Sie sich bitte an Ihr Finanzamt oder Ihren Steuerberater!

Auszug RKSV:

"Der Registrierkassenpflichtige hat daher am Ende des Kalenderjahres bzw. am letzten Tag seiner getätigten Umsätze, grundsätzlich bis zum 31. Dezember, den Jahresbeleg herzustellen und nach Ausdruck aufzubewahren. [...] Bei sogenannten Saisonbetrieben (zB Schwimmbad) kann dieser Vorgang auch zu Saisonende, spätestens jedoch vor Beginn der unternehmerischen Tätigkeit im neuen Jahr
erfolgen"

   
   
   
   
   
mehr Hilfe

Zur Startseite für mehr Hilfe und weitere Lösungen

  

>> Schulungsvideos & Online-Hilfe ...

 

   

war diese Seite hilfreich ?

benötigen Sie mehr Hilfe ?